Kunterbunte Möglichkeiten für Schulklassen

Triberg im Schwarzwald ist ein attraktives Ausflugsziel für Schulkassen. Das ganze Jahr über bietet die Wasserfallstadt kunterbunte Möglichkeiten. Allen voran befinden sich hier Deutschlands höchste Wasserfälle, die das ganze Jahr über besichtigt werden können. Im Sommer bieten verschiedene Rundwege Lehrern und Ihren Schülern eine interessante Anlaufstelle. Im Winter fasziniert der Wasserfall mit bizarren Schnee- und Eisformationen.    Zu den Triberger Wasserfällen

Mit der gültigen Wasserfall-Eintrittskarte können darüber hinaus folgende weitere attraktive Freizeiteinrichtungen ohne Mehrkosten besichtigt werden:

  • Instagram-Museum "Triberg-Fantasy": Einfach schöne Fotos machen und dann am besten gleich auf Instagram in die ganze Welt posten. Tolle Motive, peppig aufgemacht mit vielen knalligen Farben erwarten die Besucher. Und zaubern Dir ein Lächeln ins Gesicht!    Zum Triberg-Fantasy
  • In der Indoor-Freizeiteinrichtung "Triberg-Land - Mit interaktiven Modellbauanlagen" werden auf über 300 qm Ausstellungsfläche Modellbauanlagen der Weltfirma Faller aus Gütenbach gezeigt. Die Besucher sind hier nicht nur zum Zusehen eingeladen, sondern können per Knopfdruck eine Interaktion auslösen: So setzen sich beispielsweise Fahrzeuge, Züge oder auch Seilbahnen in Bewegung. Ein Spaß für die ganze Familie. Beeindruckend ist vor allem der originalgetreue Nachbau des Triberger Bahnhofs, bei dem zeitgleich mehrere Züge unterwegs sind. Sehenswert ist auch die Anlage "Triberger Weihnachtszauber" mit einer Originalvideo-Dokumentation der spektakulären Feuershow am Wasserfall. Ein Hingucker ist der "Rummelplatz", der mit tollen Lichteffekten aufwartet.    Zum Triberg-Land
  • Im Schwarzwaldmuseum Triberg bekommen die Besucher einen generellen Einblick in das Leben und Arbeiten in früheren Zeiten im Schwarzwald. Sehenswert ist die Ausstellung von Schwarzwalduhren, Schwarzwälder Trachten, Holzschnitzerreien, Strohflecht-Arbeiten sowie weitere alte Handwerksstätten wie z.B. eine originale Uhrmacherwerkstatt. Besonders sehenswert sind die selbstspielenden Musikautomaten und die originelle Bauernkapelle, der eindrucksvolle Bergwerksstollen und viele weitere Sonderausstellungen zu den Themen Schwarzwaldbahn, Fastnacht u.v.m.
    Führungen können auf Anfrage gebucht werden.    Zum Schwarzwaldmuseum

Zwischen April und Oktober können Schulklassen im neuen Greifvogel- und Eulenpark atemberaubende Flugvorführungen bestaunen. Verschiedene Greifvögel und Eulen können aus nächster Nähe betrachtet werden.

Auf dem Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad erwandern Lehrer und ihre Schulklassen die Geschichte des Baus und des laufenden Betriebs der Schwarzwaldbahn. Beginn der Strecke ist am Bahnhof in Triberg. Der Weg führt stets entlang der Schwarzwaldbahn mit besonderen Aussichtspunkten und einem „Mini-Skywalk“. Rund 2,5 Stunden sollten hierfür eingeplant werden. Dieser Wanderweg führt vorbei an der Weltgrößten Kuckucksuhr, die sowohl von außen als auch von innen besichtigt werden kann.

Verschiedene Picknick-Bereiche wie etwa am Eingang der Triberger Wasserfälle oder ein schöner Spielplatz beim idyllisch gelegenen Bergsee laden zum Verweilen ein. Nicht weit vom Bergsee entfernt befindet sich die barocke Triberger Wallfahrtskirche „Maria in der Tanne“, die mit einem der bedeutendsten Barockaltäre Südwestdeutschlands auf jeden Fall ein Besuch wert ist.