Stadt Triberg

Seitenbereiche

  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Wichtige Links

Startseite  |  Impressum  |  Inhalt  |  Barrierefreiheit  |  Hilfe   |  Kontrast  | Drucken

Sprachauswahl

Sprache auswählen:   deutsche Sprachversionamerikanische Sprachversionenglische Sprachversionfranzösische Sprachversionitalienische Sprachversionspanische Sprachversionniederländische Sprachversion

Volltextsuche

Seiteninhalt

Landtagswahl 2021

Allgmemeine Informationen

Am 14. März 2021 findet die Wahl der Abgeordneten zum 17. Landtag statt. Können Sie am Wahltag nicht persönlich zur Wahl gehen, ist es möglich, im Voraus einen Wahlschein zu beantragen.

Über das Wahlergebnis der Triberger Wählerinnen und Wähler werden wir Sie schnellstmöglich am Wahlabend informieren. Nach Auszählung aller Stimmen wird das Wahlergebnis auf der Homepage der Stadt Triberg veröffentlicht.

Allgemeine Informationen zur Landtagswahl erhalten Sie auf der Homepage des Innenministeriums Baden-Württemberg: im.baden-wuerttemberg.de/de/land-kommunen/lebendige-demokratie/wahlen/landtagswahl-2021/.

Falls Sie noch Fragen zur Landtagswahl haben, können Sie sich an das Wahlamt, Frau Janice Ketterer, Tel. 07722 953-252, Janice.Ketterer(@)triberg.de wenden.

Ergebnis - So haben die Triberger/innen abgestimmt

Rufen Sie hier den Stand der ausgezählten Stimmen ab.

Infektionsschutzmaßnahmen bei der Landtagswahl

Am Sonntag, 14.03.2021 findet in Baden-Württemberg die Wahl zum Landtag statt. Wenn Sie Ihre Stimme im Wahllokal abgeben möchten, bitten wir Sie die allgemeinen Hygienevorschriften zu beachten.

Bitte halten Sie stets einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein und vermeiden Sie Berührungen. Im gesamten Wahlgebäude gilt die Pflicht eine FFP2-Maske oder eine medizinische Maske zu tragen. Von der Maskenpflicht befreit sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, die eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorlegen. Für letztere Personengruppe gilt eine maximale Aufenthaltsdauer von 15 Minuten jeweils für die Zeiträume von 8-13 Uhr, von 13-18 Uhr und ab 18 Uhr. Diese Personen müssen zu den Mitgliedern des Wahlvorstands und den Hilfskräften einen Mindestabstand von 2 Metern einhalten. Wir verweisen auf § 10a Abs. 3 Nr. 2 der Corona-Verordnung, wonach ein Wähler, der keinen medizinischen Mund-Nasenschutz trägt (und nicht durch ein ärztliches Attest nachweisen kann, dass er von der Tragepflicht entbunden ist) von der Wahl zurückgewiesen wird.

Wenn Sie keine Maske tragen möchten, weisen wir Sie auf die Möglichkeit der Beantragung von Briefwahlunterlagen, bis spätestens Freitag, den 12.03.2021, um 18.00 Uhr, hin.

Im Eingangsbereich steht Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion bereit. Die in den Wahlkabinen zur Verfügung gestellten Kugelschreiber sind antibakteriell.

Personen mit Kontakt zu einer infizierten Person innerhalb der letzten 14 Tage oder Personen mit Corona-Symptomen wird der Zutritt zum Wahllokal verboten.

Schriftgröße anpassen

Weitere Informationen